Indisches Kartoffelcurry – Rezept

Verschiedene Gew├╝rze f├╝r das Kartoffelcurry

Ich habe mich endlich einmal an ein indisches Kartoffelcurry gewagt Und ich wahr selber ├╝berrascht, wie gut es gelungen ist. Indisch Essen war ich schon unz├Ąhlige Male und bin immer wieder begeistert, welche Gew├╝rzmischungen die K├Âche zusammenmixen. Aus dem ├ärmel gesch├╝ttelt habe ich mir mein Rezept nicht, sondern habe eine Menge Rezepte gelesen und diese nach meinem Geschmacksverst├Ąndnis neu zusammen gemischt. Heraus gekommen ist ein sehr w├╝rziges Kartoffelcurry, das jeder so scharf mit Chili nachw├╝rzen kann, wie er mag. Mein Sch├Ąrfe-Level ist sehr hoch und ich m├╝sste ohne Claudia essen und das w├Ąre traurig.
Das Rezept ist f├╝r etwa zwei Portionen, wenn es mit Brot gegessen wird; mit Reis f├╝r drei bis vier Portionen. Ich finde Portionsangaben immer etwas schwierig, denn mein Appetit ist meist sehr gro├č. Andere achten auf ihre Figur und w├╝rden zwei Portionen daraus machen.

Verschiedene Gew├╝rze f├╝r das KartoffelcurryBildquelle: ┬ę Wikipedia

Zutaten

  • ­čŹů 40 Gramm Bio-Butterschmalz
  • ­čŹů 500 Gramm vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • ­čŹů 1 gro├če Zwiebel
  • ­čŹů 250 Gramm gesch├Ąlte Tomaten aus der Dose / aus dem Glas
  • ­čŹů 125 Gramm Bio-Cr├Ęme fra├«che
  • ­čŹů 175 ml Bio-Vollmilch
  • ­čŹů 2 Essl├Âffel Cashewkern
  • ­čŹů 1 Essl├Âffel frisch geriebener Ingwer
  • ­čŹů 2 geh├Ąufte Teel├Âffel Paprikapulver edels├╝├č
  • ­čŹů 1Teel├Âffel Senfssat (schwarz)
  • ­čŹů 1 Teel├Âffel Koriandersaat
  • ­čŹů 1 gestrichener Teel├Âffel Kreuzk├╝mmel (gemahlen)
  • ­čŹů 1 gestrichener Teel├Âffel Curcuma (gemahlen)
  • ­čŹů 1 gro├če Prise Salz
  • ­čŹů 1 Prise Muskatnuss (frisch gerieben)
  • ­čŹů 1 Lorbeerblatt
  • ­čŹů 1 Gew├╝rznelke
  • ­čŹů frisch gemahlene, getrocknete Chili oder ersatzweise Chilipulver (nach Geschmack)

Zubereitung

Die gesch├Ąlten Kartoffeln in etwa drei Zentimeter gro├če St├╝cke schneiden und in Salzwasser mit der Gew├╝rznelke und dem Lorbeerblatt garkochen. Das Wasser abgie├čen, das Lorbeerblatt sowie die Gew├╝rznelke entfernen und die Kartoffeln beiseite stellen.
Die gesch├Ąlte Zwiebel in sehr feine W├╝rfel schneiden, Ingwerwurzel fein reiben und beiseite stellen.
Koriandersaat, Senfsaat und Cashewkerne in einem M├Ârser zersto├čen und mit den restlichen Gew├╝rzen, au├čer dem Chili, in einem Schraubglas kr├Ąftig durchsch├╝tteln, damit sich alles gut miteinander vermischt.
Die Cr├Ęme fra├«che mit 125 ml Milch verquirlen und die restlichen 50 ml Milch bereitstellen.
In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Zwiebelw├╝rfel goldbraun braten. Den geriebenen Ingwer hinzuf├╝gen und etwa eine Minute mitbraten. Die Gew├╝rzmischung hinzuf├╝gen und unter st├Ąndigem R├╝hren eine weitere Minute mitbraten. Mit50 ml Milch abl├Âschen und sofort die gesch├Ąlten Tomaten hinzugeben. Unter st├Ąndigem R├╝hren f├╝nf Minuten leicht k├Âcheln lassen. Ist die Sauce zu d├╝nnfl├╝ssig, weiterk├Âcheln lassen. Ist sie zu dickfl├╝ssig, etwas Milch hinzugeben.
Die Sauce in eine hohe R├╝hrsch├╝ssel umf├╝llen, fein p├╝rieren und zur├╝ck in die Pfanne f├╝llen. W├Ąhrend die Sauce weiterk├Âchelt, die Milch-Cr├Ęmefra├«che-Mischung in kleinen Mengen unter st├Ąndigem R├╝hren hinzuf├╝gen.
Die Kartoffeln hinzugeben und weiter r├╝hren. Wenn die Sauce an den Kartoffeln gut haften bleibt, hat die Sauce die richtige Konsistenz.
Das Kartoffelcurry auf Teller verteilen und individuell mit frisch gemahlenem Chili oder Chilipulver w├╝rzen.

Klassisch wird ein Curry mit Reis oder Naan-Brot serviert.
Wer die indische K├╝che mag, dem empfehle ich, Claudias Buchbesprechung: Indisch Kochen von Madhur Jaffrey.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.