Tournieren – Warenkunde & Kochkunde

Tournieren ist ein Verfahren, mit dem beim Kochen das Zurechtschneiden von Obst, GemĂŒse, Kartoffeln und Eiern bezeichnet wird.
Das Wort hat seinen Ursprung im französischen tourner, das heißt drehen oder sinngemĂ€ĂŸ auch umrunden. Zum Schneiden benutzt man besonders geformte Tourniermesser beziehungsweise SchĂ€lmesser oder Ausstecher.

Tournieren von Cherrytomaten und Orangen Bildquelle: gemeinfreies Bild

Durch Tournieren werden Produkte aus GemĂŒse oder Obst fĂŒr die Garnierung und Dekoration von Gerichten aller Art und teils auch GetrĂ€nken wie Cocktails hergestellt. Solche Garnierungsprodukte sind vor allem in der Gastronomie anzutreffen, insbesondere in gehobenen Restaurants sowie auch bei Festessen, Banketten und BĂŒffets. Außerdem werden – vor allem in der gehobenen Gastronomie – durch Tournieren oft auch "gleichmĂ€ĂŸig große" und "gleich aussehende" EinzelstĂŒcke bei Kartoffeln und einigen GemĂŒsearten hergestellt, was sowohl dem gleichmĂ€ĂŸigen Garwerden beim Kochen Ă  la minute als auch der Optik des fertigen Gerichts dient.

In der asiatischen KĂŒche werden hĂ€ufig die Speisen des Hauptganges mit kunstvoll geschnitzten GemĂŒse- und ObststĂŒcken garniert. Dazu eignen sich besonders feste GemĂŒsesorten wie z. B. Karotten oder Daikon (weißer Rettich).
Die ÜbergĂ€nge von allgemein ĂŒblichen Garnierungsprodukten zu eigenstĂ€ndigen, temporĂ€ren Kunstwerken beziehungsweise Fruchtskulpturen aus meist aufwendig beschnitztem GemĂŒse oder Obst wie zum Beispiel Äpfel oder Melonen, die unter anderem in Armenien und Thailand Tradition haben und die meistens ausschließlich der Dekoration dienen, sind fließend.

Dieser Beitrag gehört zur Serie Warenkunde & Kochkunde – Das KĂŒchenlexikon
Dieser Beitrag steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported, Einige Textpassagen basieren auf dem Artikel Tournieren der freien EnzyklopÀdie Wikipedia . Dort findest du auch eine Liste der Autorinnen und Autoren.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.