Sultans cuisine levantine Wien – Kulinarische Welt – Restaurant

Seit 2011 betreibt Askin Dogan das Sultans cuisine levantine. Als er damals das Lokal übernahm, sagte er mir: „Ich werde aus diesem Lokal etwas besonderes machen, einen kulinarischen Ort, an dem sich die Gäste wohlfühlen werden und die Mittelmeerküche in ihren vielseitigen Facetten genießen können.“ Das ist ihm gelungen!

Restaurant Sultans Außenansicht mit BiergartenBildquelle © Sultans cuisine levantine: Außenansicht mit Biergarten

Das Restaurant Sultans kenne ich schon seit 1999. Es war immer ganz passabel und Dogan hatte dort einige Zeit als Kellner gearbeitet. Als er ein Angebot von Skopik & Lohn erhilt,wechselte Dogan und übernahm dort die Restaurantleitung. Als das Sultans 2011 zum Verkauf stand, übernahm er das Restaurant und krempelte dort alles um. Umfangreiche Renovierungsarbeiten und eine deutliche Verbesserung von Küche und Service haben das Restaurant auf ein sehr gutes Level gebracht. Das haben auch die Betreiber des Rabenhof Theaters erkannt und den sympathischen Mittdreißiger mit der Betreuung der hauseigenen Theaterbar beauftragt.

Das Restaurant Sultans befindet sich direkt bei der U3 Station Kardinal-Nagel-Platz im 3. Wiener Gemeindebezirk – vier Stationen oder acht Minuten vom Stefans-Platz entfernt. Trotz der zentralen Lage hat der Standort einen ruhigen, fast dörflichen Charakter. Das Ecklokal befindet sich nur zehn Schritte von der U-Bahn-Station entfernt in der Keinergasse 11. Der Gastgarten liegt in einer kleinen Fußgängerzone und bietet Platz für 32 Gäste.

Restaurant Innenbereich mit WandgemäldeBildquelle © Sultans cuisine levantine: Innenbereich mit Wandgemälde

Im Lokal selbst können im Nichtraucherbereich 26 Gäste und im Raucherbereich 17 Gäste platz nehmen. Anthrazitfarbene Feinsteinfliesen, mit Tischwäsche bedeckte Holztische, bequeme Holzstühle, zahlreiche echte Pflanzen und eine von Tanja Taborin künstlerisch gestaltete Wand sorgen in den luftig hohen räumen für eine gelungene Atmosphäre.

Zwei Köche und zwei Küchenhilfen bereiten die kulinarischen Köstlichkeiten zu. Die Leidenschaft der weißen Brigade spiegelt sich Geschmacklich in jeder Suppe, Vor-, Haupt- und Nachspeise wider.
Es heißt ja, dass eine Servicekraft, die den Gast nicht sehen will, ihn oder sie auch nicht sieht. Die Chefserviererin vom Sultans hat ein anderes Konzept. Ihrem Auge entgeht nichts. Mit unaufdringlicher Freundlichkeit bewirtet sie ihre Gäste und vermittelt ihnen das Gefühl, nur für sie da zu sein.

Das Sultans rangiert auf der Liste meiner Lieblingslokale ganz weit oben. Ich habe in den vergangenen Jahren die Speisekarte schon mehrfach rauf und runter gegessen – satt bin ich von diesem Lokal noch lange nicht. Ein paar meiner Lieblingsspeisen möchte ich hier noch erwähnen.

Lammspieß esse ich normalerweise nicht, da er in vielen Lokalen eher nach altem Hammel schmeckt. Beim Sultans schmeckt dieser Spieß fantastisch. Das Fleisch ist zart und von sehr guter Qualität. Gegrillt wird das Fleisch auf einem Lavastein und ist zurückhaltend aromatisch Gewürzt.
Köfte: Wenn der Chef und seine Mitarbeiter mal unauffmerksam sind, werde ich den Koch bestechen, damit er mir das Rezept verrät. Eine unglaublich gute Komposition aus gehaktem Rind, Lamm und Gewürzen.
Gegrillter Lachs, der mit Knoblauchsauce serviert wird. Diese bestelle ich jedoch ab. Dieser Lachs braucht keine Sauce. Etwas Zitronensaft und ein Hauch frisch gemahlener Pfeffer – göttlich.
Claudia ist Vegetarierin. An dieser Stelle verrate ich ihre Favoriten – den Rest der Speisekarte sollten Sie dann aber selbst probieren.
Tomatensuppe: Meine Tomatensuppe kann sich sehen lassen, aber die Kochkünste der Meister vom Sultans bekommen die Suppe eine Spur besser hin.
Falafel mit Humus und Salat: das beste Humus, das wir kennen!
Schokolade-Gateau: wird warm, mit Vanilleeis, Walnüssen und Honig serviert.

Sultans cuisine levantine

Inhaber: Askin Dogan
Keinergasse 11
1030 Wien

+43 1 7151802
sultans@sultans.co.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.