sterilisieren – Küchentipp

Ob einlegen, einkochen oder fermentieren, der wichtigste Arbeitsschritt ist das Sterilisieren der Einmachgläser. Bei diesem Arbeitsschritt muss mit höchster Sorgfalt vorgegangen werden, da sich sonst Schimmel und unerwünschte Bakterien bilden können. Ob Einmachgläser mit Schraubverschluß oder mit Gummiring und Bügelverschluß, überprüfen Sie alles auf Sprünge, Risse, Kratzer und ähnliches. Verwenden Sie nur einwandfreie Gläser. Gummiringe von Einmachgläsern sollten nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden. verwenden Sie neue Gummiringe, um sicher zu stellen, dass Glas und deckel richtig schließen. Verwenden Sie keine Schraubdeckel, die rostige Stellen aufweisen, verbogen sind oder sonstige Beschädigungen haben. Ob gebrauchte oder neuwertige Gläser, reinigen Sie die Gläser, Deckel und gummiringe mit heißem Wasser und Spülmittel. Anschließend spülen Sie alles mit klarem Wasser gut ab.

Nach dem Sterilisieren gestapelte und gefüllte GläserGestapelte und gefüllte Einmachgläser ⚓︎1

Bevor es an das Sterilisieren geht, ein paar Gedanken dazu.
In zahlreichen Quellen wird als Sterilisationszeit 10 Minuten angegeben und die temperatur für den Backofen sollte bei 100 bis 140 grad liegen. Aus meiner Sicht ist es sicherer, die Sterilisationszeit auf mindestens 15 bis 20 Minuten zu erhöhen. Denn die Vorheizzeiten in Bedienungsanleitungen stimmen oft nicht mit der Realität überein. Wenn Sie zu kalt sterilisieren, besteht die Gefahr von Schimmel- und/oder Bakterienbildung.

Sterilisieren im Wasserbad

Legen Sie die zu sterilisierenden gläser, Deckel und Gummiringe in einen topf mit Wasser. Achten Sie darauf, dass alles ausreichend mit Wasser bedeckt ist. Kochen Sie alles 15 Minuten. Sobald Sie anfangen, die Gläser zu befüllen, holen Sie es nach Bedarf aus dem heißen Wasser. Achten Sie darauf, weder Gläser noch Deckel an den Innenseiten mit den Fingern zu berühren – sonst war die Sterilisation vergebens. Holen Sie Deckel, Gummiringe und Gläser mit einer geeigneten küchenzange aus dem heißen Wasser.

Sterilisieren im Backofen

Heizen Sie den Backofen auf 120 Grad auf. Wenn die temperatur erreicht ist, stellen Sie die Gläser in den Backofen. Nach 20 Minuten sind die Gläser sterilisiert.

Gummiringe und beschichtete Deckel dürfen nicht direkt in den Ofen gelegt werden, da sie nicht feuerfest sind. Sterilisieren Sie diese im Wasserbad wie oben beschrieben.
Holen Sie ein Glas zum befüllen aus dem Backofen und lassen die restlichen darin stehen, bis sie befüllt werden. Um Verbrennungen an den Händen zu vermeiden, eignen sich am besten hitzeschützende Silikonhandschuhe.

Rezepte, bei denen sterilisiert wird

Quellennachweis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.