Cocktail: Ligumi mit und ohne Alkohol – Rezept

Wenn die Sonne im Sommer vom Himmel knallt, ist eine kleine Abkühlung immer willkommen. Der Ligumi Cocktail schmeckt aber auch in allen anderen Jahreszeiten. Ein wenig bemühen muss man sich schon, aber der Arbeitsaufwand hält sich in Grenzen und das Ergebnis ist der Mühe wert.
Ob mit Mineralwasser, Sekt oder Prosecco, die Cocktailmischung aus Limettensaft, pürierter Gurke und Minze in Kombination mit Zuckersirup, ist fruchtig frisch und ein zweites Gläschen trinkt man gerne davon.

Hinweis für KochanfängerInnen

In diesem Rezept werden Bio-Limetten verwendet, bitte beachten Sie: unbehandlte und Bio-Zitronen sind nicht das Selbe.

Claudia trinkt Ligumi-Cocktail. Im glas befindet sich ein Strohhalm sowie ein Minzzweig. Am Glasrand steckt eine Limette.Bildquelle © Blinde Tomate

Zutaten für 4 Gläser

  • 🍅 Mineralwasser, Sekt oder Prosecco
  • 🍅 100 Gramm Rohrohrzucker
  • 🍅 5 Bio-Limetten
  • 🍅 1 Salatgurke
  • 🍅 1 Bund Minze

Zubereitung

Den Rohrohrzucker mit 100 ml Wasser in einen topf füllen und kurz aufkochen lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und anschließend abkühlen lassen.
Hinweis: Rohrohrzucker gibt dem Cocktail eine bessere Geschmacksnote. Raffinierter Zucker klingt "raffiniert", schmeckt aber nicht so.
Minze waschen, trocken schütteln und 20 der größten Minzblätter in Streifen schneiden.
Gurke schälen, halbieren und die Hälften längs halbieren. Mit einem Teelöffel die Kerne herauskratzen.
drei der vier Gurken-Teile in grobe Stücke schneiden, mit den Minzblätter-Streifen in eine Schüssel geben und pürieren.
Zwei der Limetten gründlich mit warmem Wasser abwaschen und sorgfältig abtrocknen.
Bei einer Limette mit einem Zestenreißer die Schale abziehen und in die Schüssel geben. Alternativ die Limette mit einer Raffel abreiben. Darauf achten, dass keine weiße Schale mit abgerieben wird, da diese sehr viele unangenehm schmeckende Bitterstoffe enthält.
Die abgeriebene Limette mit drei weiteren Limetten auspressen, den Saft ebenfalls in die Schüssel geben und alles nochmals pürieren.
Wenn die Gurke sorgfältig entkernt wurde, sollte in der Schüssel nur Flüssigkeit vorhanden sein – zur sicherheit kann man alles durch ein Sieb gießen, um eventuelle Kerne oder Frucht-Stückchen herauszufiltern.
Die "Roh-Cocktail-Mischung" hält sich ein- bis zwei Tage im Kühlschrank.

Cocktail-Zubereitung

Mir schmeckt der Cocktail mit Mineralwasser, Sekt oder Prosecco in einem Mischungsverhältnis von 2 zu 1 – also beispielsweise 100 ml Sekt und 50 ml Ligumi (Limetten-Gurken-Minzsaft).
Eiswürfel in ein Glas geben, mit Ligumi und beispielsweise Mineralwasser auffüllen.

Dekoration

Die fünfte Limette in vier Spalten schneiden. Die Spalten mit einem Messer zwischen Schale und Fruchtfleisch etwa zwei Drittel einschneiden und mit der Schale nach außen auf den Glasrand stecken.
Die restliche Gurke in kleine Würfel schneiden, in die Gläser geben, mit Strohhalm und Minzzweig servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.