Laktosefreie Milchschokolade von Ruben’s – Produkt

Laktosefreie Schokolade ist meist dunkle Schokolade. Wer lieber Milchschokolade mag, aber auf Laktose verzichten muss oder möchte, hat relativ wenig Auswahl und meiner Meinung nach schmecken Alternativen mit beispielsweise Kokos- oder Reismilch eher gewöhnungsbedürftig.
Nun habe ich eine sehr cremige, laktosefreie Schokolade kennengelernt, der man die Laktosefreiheit nicht anmerkt. Vielen Dank an die Firma Ruben’s fürs Zusenden je einer Tafel zum Probieren!

Ruben's Tafel Vollmilchschokolade Limette & Haselnuss in grüner VerpackungBildquelle ©: Ruben’s

Der Tiroler Konditor Georg Hochleitner (2 seiner Kinder sind laktoseintolerant) hat eine Milchschokolade mit Schweizer Rahmmilch entwickelt, die auch für Menschen mit Laktoseintoleranz verträglich ist. Bei seinem Herstellungsverfahren wird der Zweifachzucker Laktose in die beiden verträglicheren Einfachzucker Galaktose und Glukose gespalten.
Die Kakaobohnen kommen aus der Dominikanischen Republik, die Vanilleschoten aus Mexiko, das Rahmmilchpulver aus der Schweiz, der Rübenzucker aus europäischer Produktion. Die Schokolade enthält kein Palmöl und keine künstlichen Aromastoffe. Der Zuckergehalt wurde mit 35% so gering wie möglich gehalten. Das junge Start-up-Unternehmen ist zwar (noch) nicht zertifiziert, verwendet aber beispielsweise Kakaobohnen aus bio-zertifizierten Plantagen in der Dominikanischen Republik und beteiligt sich an einem Projekt der Österreichischen Entwicklungshilfe für dortige Kakaobauern.
Derzeit gibt es die 90-Gramm-Tafeln in drei Sorten: Vollmilch, Limette-Haselnuss und Mandelkrokant.
Mir haben alle drei geschmeckt, am besten aber Limette-Haselnuss. Die Schokoladen sind von der Konsistenz her eher weich, sie schmelzen wirklich auf der Zunge. Diese Cremigkeit entsteht durch das verwendete Rahmmilchpulver anstelle von sonst oft üblichem Magermilchpulver.
Eine vegane Variante gibt es zumindest derzeit noch nicht. Dazu schreibt Ruben’s auf seiner Webseite:

Leider haben wir diese Kakaobohne noch nicht geknackt. Denn alle bisherigen Versuche, Rahmmilch durch Mandel-, Kokosmilch oder dergleichen zu ersetzen, genügten leider nicht
unseren Ansprüchen an Cremigkeit und Geschmack. Aber bei Ruben’s sagen wir niemals nie.

Zu kaufen gibt es die Schokoladen über den Online-Shop sowie einige Geschäfte, zum Beispiel bei Meinl am Graben in Wien.Sitz der Firma ist in Österreich, die Produktion findet in der Schweiz statt.

Hier geht’s zu: Ruben’s Chocolate GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.