Kumquat-Salat mit Bulgur und Zucchini – Rezept

Kurz vor der Corona-Krise (April 2020) hatte Claudia in einem Restaurant (dem Dogenhof im 2. Bezirk) einen sehr leckeren Salat mit Kumquat gegessen und wünschte sich eine Wiederholung zu Hause. So ist das folgende Rezept entstanden.

die mit den Zitrusfrüchten verwandte Kumquat wird in der Regel mit Schale und Kernen gegessen; die Schale schmeckt eher herb-süßlich, das Fruchtfleisch meist sehr sauer. Der Name leitet sich aus der kantonesisch-chinesischen Bezeichnung kam kwat ab und bedeutet goldene Orange.

Kumquat, ganz und halbiertBildquelle: Tim.Reckmann | Kumquat geschlossen offen | CC BY-SA 3.0

Zutaten für 2 Portionen

  • 🍅 4 Esslöffel Orangenöl
  • 🍅 2 Esslöffel Dattelessig
  • 🍅 150 ml Wasser
  • 🍅 75 Gramm Bulgur
  • 🍅 15 Kumquats
  • 🍅 1 Zucchini
  • 🍅 Rohrohrzucker
  • 🍅 Salz
  • 🍅 Pfeffer

Zubereitung

Bulgur und Wasser in einen Topf geben und unter ständigem Rühren so lange kochen, bis das Wasser vom Bulgur vollständig aufgenommen ist.
Danach beiseite stellen und abkühlen lassen.
Die Zucchini und die Kumquats waschen und abtrocknen.
Zucchini mit dem Sparschäler in Streifen schneiden und diese in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Kumquats halbieren, Kerne entfernen und mit der Schale in kleine Stückchen schneiden.
Wenn der Bulgur abgekühlt ist, alle Zutaten hinzufügen und gut durchmischen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Geschmack eine oder mehrere Prisen Zucker hinzufügen.
Anmerkung: statt Orangenöl und Dattelessig können beispielsweise auch Olivenöl und Balsamico-Essig verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.