Küchenzitate: Geflügelte Wörter berühmter Persönlichkeiten – Kramschublade

Die Küchenzitate sind eine Sammlung von Gedanken zum Thema Essen und Trinken berühmter und weniger bekannter Persönlichkeiten.
Dieser Beitrag wird im wöchentlichen Wechsel mit der Sprücheküche um ein geflügeltes Wort erweitert. Wenn Sie kein Zitat verpassen möchten: in unserem wöchentlichen Newsletter kommt es direkt in Ihr Postfach.

Friedrich Hebbel

"Es gibt Leute, die nur aus dem Grund in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie davor sitzen und so lange den Kopf schütteln, bis eines hinein fällt. "

Christian Dior

"Essen ist eine höchst ungerechte Sache: Jeder Bissen bleibt höchstens zwei Minuten im Mund, zwei Stunden im Magen, aber drei Monate an den Hüften."

Sir Winston Churchill

"Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen."

Jean Anthèlme Brillat-Savarin, französischer Philosoph

"Die Entdeckung einer neuen Speise fördert das Glück der Menschheit mehr als die Entdeckung eines neuen Sterns. "

Oscar Wilde

"Mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach. Man nehme von allem nur das Beste."

Paul Bocuse

"Wenn ein Architekt einen Fehler macht, lässt er Efeu darüber wachsen. Wenn ein Arzt einen Fehler macht, lässt er Erde darauf schütten. Und wenn ein Koch einen Fehler macht, gießt er ein wenig Sauce darüber und sagt, dies sei ein neues Rezept."

Giovanni Boccaccio

"Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.