Kochen in der Hermanngasse – Wien – Kulinarische Welt – Veranstaltung

Am 22. Juni 2019 waren wir bei "Kochen in der Hermanngasse" (1070 Wien, Ecke Westbahnstraße) – eine Veranstaltung, die seit einigen Jahren jeweils an einem Samstag im Juni stattfindet. Veranstalter ist die IG Kaufleute Westbahnstraße, Initiator und Organisator ist Thomas Kreuz von den WauWau-Pfeffermühlen.

Pfanne, Schneidbrett diverse Schälchen mit Gewürzen sowie Infos über zeit und Datum der VeranstaltungBildquelle ©: Kochen in der Hermanngasse

Der Kochwettbewerb

10 Teams kochen um die Wette, dem Gewinner winkt ein Preisgeld in Höhe von € 500,-, aber auch alle anderen TeilnehmerInnen erhalten Sachpreise, und für die BesucherInnen gibt es am Ende eine Verlosung von Pfannen, Töpfen, Gemüsekisten und anderen Produkten, die die Sponsoren zur Verfügung gestellt haben.

Jedes Team bekommt von der Organisation die gleichen Grundzutaten zur Verfügung gestellt, darf aber auch eigene Gewürze und Zutaten mitbringen. Zwei Herdplatten, eine Abwasch und ein Kühlschrank stehen ebenfalls bereit.
In zwei Durchgängen (14 und 16:30 Uhr) werden kleine Gerichte an jeweils 100 BesucherInnen ausgegeben, die jedes Gericht mit 1 bis 6 Punkten bewerten können. Am Ende wird einerseits aus der Punkteanzahl, andererseits durch Bewertung einer Jury aus zwei Foodbloggerinnen, die GewinnerIn ermittelt.
Da wir voriges Jahr nicht dabei sein konnten und die Veranstaltung heuer auf keinen Fall verpassen wollten, haben wir uns schon vor einigen Wochen den "Verkostungspass" um 7,- Euro gesichert. Was man für diesen geringen Betrag erhält, ist wirklich großartig. 10 hervorragende kleine Gerichte, zum Beispiel: Polentawürfel mit Ofengemüse, Tomatensuppe, Falafel mit Humus, Pizza mit Karfiol, Oliven und anderen außergewöhnlichen Zutaten, Kartoffeln in Paprikamus, Kärntner Kasnudeln, Orangen-Salat, Zitronenschaum, Erdbeer-Wodka-Prosecco-Basilikum-Cocktail und vieles anderes mehr … Teilweise sehr interessante Kombinationen und alles ausgesprochen gut!

Die TeilnehmerInnen

Folgende Organisationen und Geschäfte haben heuer teilgenommen:

  • 🍅 Audiamo, der Hörbuchladen in der Kaiserstraße
  • 🍅 Habibis kochen, ein Flüchtlingsprojekt der Pfarre Krim
  • 🍅 Koch-a-doodle-
  • 🍅 Casa Caria, Verkauf italienischer Spezialitäten, Schottenfeldgasse
  • 🍅 Schmidtschläger, Spezialist für beschläge und Sicherheit, 1160 Wien
  • 🍅 Sehprojekt, Optiker
  • 🍅 Vom Fass, Verkauf von Essig, Öl, Likören, Wein, Whisky und anderen Spezialitäten in der Siebensterngasse, wo wir schon einige Kochabende besucht haben.
  • 🍅 SPÖ Neubau
  • 🍅 Holyland Pizza
  • 🍅 SytrÖ ("Syrien trifft Österreich")

Nach der Verkostung lösten wir im nahegelegenen Eissalon De Pellegrin den Gutschein für eine Kugel Tomaten-Basilikum-Eis ein – eine sehr interessante Geschmacksrichtung, die mir überraschend gut geschmeckt hat, mit fein gehacktem frischen Basilikum – und überbrücktenso die Zeit bis zur Preisverleihung. Der 1. Preis ging, wie schon 2017, an Audiamo. Herzlichen Glückwunsch – gleichzeitig auch ein bißchen schade, dass nur einer gewinnen kann. Alles in allem eine sehr nette Veranstaltung, die ich für 2020 nur empfehlen kann!

2 Antworten auf „Kochen in der Hermanngasse – Wien – Kulinarische Welt – Veranstaltung“

    1. Hallo Frau Dietrich,
      Sie können sich auf der Veranstalter-Webseite informieren, wann man sich für 2020 anmelden kann. Das sollte dort rechtzeitig bekannt gegeben werden.
      Wenn Sie oben auf das Beitragsbild klicken kommen Sie zur Webseite.
      Beste Grüße aus der Rezeptküche
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.