Kartoffelsalat | Rezept

Der Blog zum Shop

Kartoffelsalat ist was Herrliches. Natürlich gibt es den auch in leichten, fettreduzierten Varianten, damit kann ich jedoch nicht dienen. Für mich muss ein Kartoffelsalat mit Mayonnaise zubereitet werden. Wobei es völlig egal ist, ob es eine vegane oder die klassisch auf Ei basierende Delikatess Mayonnaise ist.

Den Zusatz „Delikatess“ darf eine Mayonnaise dann tragen, wenn sie durch bestimmte Merkmale den Wert von herkömmlichen Mayonnaisen übertrifft. Dies kann beispielsweise ein deutlich höherer Eigelbanteil oder die Verwendung eines hochwertigen Pflanzenöles sein, etwa eines solchen mit besonders hohem Anteil an ein- oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die Verwendung von Frischei anstatt pasteurisiertem Ei kann ein weiteres Kriterium sein. Allein ein Fettgehalt von 80 Prozent ist allerdings nicht ausreichend für die Deklarierung eines Produkts als Delikatess-Mayonnaise.

Mayonnaise geht allerdings auch ohne Eier und das erstaunlich gut und lecker! Probier einfach mal mein Rezept für vegane Mayonnaise aus. Eine echte Alternative zum selbermachen ist die vegane Mayo von Emils.

Aus dem BlindeTomate-Shop

Muskat-/Gewürzmühle DUO

Zutaten für 6 Portionen

  • 1,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 2 mittelgroße rote Zwiebeln
  • 2 süßsaure Äpfel, beispielsweise Cox Orange
  • 500 Gramm (vegane) Mayonnaise
  • 500 Gramm Gewürzgurken
  • 1 kleinen Bund krause Petersilie
  • 2 Teelöffe Kräuter der Provence
  • 1 Teelöffel Senf
  • Etwas Gewürzgurken-Wasser
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Zubereitung

Bei der Kartoffelauswahl auf mittelgroße, möglichst gleich große Knollen achten. Die Kartoffeln in leicht versalzenem Wasser etwa 20 Minuten weich kochen, anschließend abgießen und abschrecken. Die Schale von den Kartoffeln abziehen und in Würfel schneiden.
Geschälte Zwiebeln fein würfeln, Gewürzgurken in Scheiben schneiden und Äpfel in kleine Würfel schneiden.
Petersilie fein hacken
Alle Zutaten mit einen kräftigen Schluck Gurkenwasser in einer Schüssel miteinander vermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Den Kartoffelsalat im Kühlschrank mehrere Stunden gut durchziehen lassen, erneut mit Pfeffer und Salz abschmecken und servieren.