Estragon (Artemisia dracunculus)

Estragon (Artemisia dracunculus) ist eine krautige Pflanze und gehört zur Familie der Korbblütengewächse. Das mehhrjährige Kraut erreicht eine Höhe von 60 bis 150 Zentimeter. Die Pflanze ist eng mit dem Wermut verwandt und auch unter den Namen Eierkraut, Dragon, Dragun, Schlangenkraut und Trabenkraut bekannt. Vermutlich kommt das Küchenkraut ursprünglich aus Zentralasien. Mit Sicherheit lässt sich die Herkunft jedoch nicht mehr bestimmen.
EstragonSprosse mit Blättern ⚓︎1

Geschmack

Estragon besticht durch einen mild blumigen, süßlichen Duft, erinnert an Anis und Fenchel und setzt eine angenehme Lakritznote.

Harmoniert mit

Basilikum, Petersilie, Pfeffer, Schnittlauch, Zitronenschale, Zitronenmelisse und Zwiebel

Schmeckt zu

Geflügel, gekochter Fisch, Kräuterbutter, Marinade, Quark/Topfen, Reis, Salat, soße und Senf
Eine wichtige Rolle spielt das Küchenkraut bei der Aromatisierung von Essig und Senf sowie bei Eingelegtem, wie beispielsweise Gewürzgurken.

Kochtipp

Das Kraut ist sehr dominierend und sollte sparsam verwendet werden, da es andere Aromen schnell überdeckt.
Estragon ist wie auch alle anderen Gewürze und Kräuter als Bioprodukt vorzuziehen. Konventionell angebauter oder Billig-Estragon kann Schadstoffe oder giftige Aflatoxine enthalten.

Rezepte

Quellennachweis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.