Das Augustin Wien – Kulinarische Welt – Restaurant

Seit 1997 kenne ich "Das Augustin". Jedes Mal, wenn ein Bekannter, Freund oder Verwandter mich zum ersten mal in das Lokal begleitet, kommt die gleiche Anmerkung: "Aha, hier ist ein Lokal, sieht man gar nicht auf dem ersten Blick." Man vermutet nicht, das dass von außen so unscheinbare Lokal im Inneren ein geschliffener Diamant der Gastronomie im 15. Wiener Gemeindebezirk ist. Das urige Interieur, die gedämpfte Beleuchtung, die Kerzen und frischen Blumen auf den Tischen erzeugen eine warme gemütliche Atmosphäre bei guter Musik. Die Bedienung ist aufmerksam und unaufdringlich freundlich. Die beidenDauergäste des Augustins gesellen sich auch hin und wieder gerne zu dem einen oder anderen Gast. Wenn man sich auf die beiden einläßt, lassen sie sich gerne auch mal hinter den Ohren kraulen und schnurren leise vor sich hin, bis sie irgendwann auf leisen Pfoten davonschleichen, um ein neues Streichelopfer zu suchen. Bei schönem Wetter lädt der Gastgarten zum Verweilen ein, der in einem großen Innenhof liegt.

Das Augustin, Innenbereich mit Tisch, verschiedene, aufgeschnittene Kuchen und FrühstückskarteBildquelle ©: Das Augustin

Das Augustin und seine Küche

Die KKüche läßt keine Wünsche offen. Das Augustin-Team hat den Spagat zwischen klassischer und moderner Küche in ausgezeichneter Qualität und zu moderaten Preisen geschafft. Die Angebotspalette der Abendkarte reicht vom traditionellen Wiener Schnitzel übervegetarische Burger bis hin zu veganen Grillspießen. Als Westfale freut mich ganz besonders die Currywurst mit einer Currysoße, die auch in meiner Heimat, dem ruhrgebiet, als erstklassig bewertet würde und sich nicht hinter meinem Currysoßen-Rezept verstecken muss. Die Wurst gibt es sowohl in der klassischen Variante, als auch als vegetarischen Leckerbissen. Wem eine Wurst zu profan erscheint, für den hält die Küche weitere gaumenfreuden bereit, wie beispielsweise das Kreolische Curry. Einige Gerichte, wie das Seitan-Schnitzel, werden auch in Bio-Qualität angeboten. Die Verwendung von Bio-Freiland-Eiern ist eine Selbstverständlichkeit und finden sich auch in Nachspeisen wie beispielsweise Kuchen wieder. Veganes Eis wird ebenfalls angeboten.

Der Frühstückssalon

Samstags, Sonn- und Feiertags bietet das Augustin eine reichhaltige Auswahl an Frühstücksvariationen an. Wie auf der Abendkarte gibt es auch beim Frühstück ein großes vegetarisches und veganes Angebot.
Um einen kleinen Eindruck einer Frühstücksvariation zu vermitteln, habe ich mein Lieblingsfrühstück aus der Karte kopiert:
LOVELY SUNDAY: Beinschinken, Schaffrischkäse von den Käsemachern, Birnen, Ruccola, Baby Spinat, Bio Butter, hausgemachte marmelade, crunchy-müsli, Joghurt, beeren, getoastetes Baguette. Roggenbrot (hefefrei!)
Wem das zu reichhaltig ist, der kann auch nur ein Schnittlauchbrot oder beispielsweise eine Portion Rühreier bestellen.

Getränke im Augustin

Für die zahlreichen Kaffespezialitäten wird sowohl Bio-Milch als auch Sojamilch angeboten. Den Tee bezieht das Augustin von der firma Sonnentor – ebenfalls in bester Bioqualität.
Eine sehr gute Auswahl an Limonaden, auch in heißer Variation stehen ebenfalls auf der Karte. Ungewöhnliche Shorts wie Berliner Luft, Cocktails wie Hibiskus-Tequila Infusion, ein ausgezeichnetes Weinangebot und eine gute Auswahl an Bieren lassen keinen Getränkewunsch unerhört
Tipp: Das Augustin ist gut besucht und eine Tischreservierung ist keine schlechte Idee.

Adresse

Das Augustin
Märzstraße 67
1150 Wien
Tel. +43 1 9821364

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.