Chili sin Carne – Rezept

In diesem Rezept geht es um die vegane beziehungsweise vegetarische Variante des Chiligerichts, das stark vom Chili con Carne abweicht. Die Zubereitung von Chili mit Fleisch ist regional sehr unterschiedlich. Beispielsweise sind in einem Chili con Carne Texas Style keine Bohnen enthalten, in meinem Chili sin Carne umso mehr. Wie bei allen Gerichten, die eine gewisse Schärfe erfordern, bin ich für das individuelle Nachwürzen. Ich verwende milde Chili- , Peperoni- oder rote Paprika-Sorten, die alle aus der Paprikafamilie stammen.
Wenn Sie das Gericht vegan zubereiten möchten, achten Sie beim Kauf der Schokolade auf die Inhaltsstoffe.
In vielen Chili-Gerichten wird Zucker zugegeben, um die Säure der Tomaten abzumildern. Ich verwende stattdessen Schokolade, die den Geschmack verfeinert, ohne vorzuschmecken.

Cowboy bei der Zubereitung von Chili sin Carne auf einer texanischen Ranch  in den Dreißiger JahrenBildquelle: © Wikipedia

Zutaten für 4 – 6 Portionen

  • 🍅 3 Esslöffel Brat-Olivenöl
  • 🍅 Großer Schuß Essig zum ablöschen (Bieressig oder Rotweinessig)
  • 🍅 300 Gramm mehlig kochende Kartoffeln
  • 🍅 2 große Fenchel
  • 🍅 2 große rote Paprika
  • 🍅 1 große rote Zwiebel
  • 🍅 1 Bund glatte Petersilie
  • 🍅 300 Gramm Kidneybohnen (Dose)
  • 🍅 300 Gramm weiße oder schwarze Bohnen (Dose)
  • 🍅 200 Gramm Mais (Dose)
  • 🍅 500 ml passierte Tomaten (Dose)
  • 🍅 250 ml Gemüsebrühe
  • 🍅 2 Esslöffel Tomatenmark (einfach konzentriert)
  • 🍅 40 Gramm dunkle Schokolade
  • 🍅 3 Teelöffel Paprikapulver edelsüß
  • 🍅 1 Teelöffel Oregano
  • 🍅 1 Lorbeerblatt
  • 🍅 1 große Prise Kreuzkümmel
  • 🍅 Salz

Zubereitung

Die geschälten Zwiebeln fein würfeln. Kartoffeln schälen und in kleine, etwa eineinhalb Zentimeter große Würfel schneiden. Fenchel waschen, Wurzelansatz und Stengel abschneiden und in eineinhalb Zentimeter große Stücke schneiden.
Die Gemüsebrühe in einem topf zum kochen bringen und die Herdplatte abschalten. Die Brühe bleibt lange genug heiß, bis sie verwendet wird.
Das Öl in einem großen topf erhitzen und den Fenchel unter mehrmaligen wenden circa 15 Minuten braten. Die Zwiebelwürfel hinzufügen und glasig werden lassen. Das Tomatenmark hinzugeben und drei Minuten mitbraten lassen, mehrmals alles verrühren. Mit einem großzügigen Schuß Essig ablöschen, danach Gemüsebrühe, passierte Tomaten und Kartoffeln hinzufügen. Gewürze und Schokolade ebenfalls hinzugeben und alles 15 Minuten leicht köcheln lassen.
Paprika waschen, entkernen und in eineinhalb große Stücke schneiden. Bohnen und Mais in ein Abtropfsieb geben und gründlich abbrausen, kurz abtropfen lassen.
Die Paprikastückchen in den Topf geben und die Temperatur etwas höher drehen, damit der Siedepunkt nicht unterschritten wird. Nach fünf Minuten die Bohnen und den Mais hinzufügen und weitere zehn Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Petersilie klein schneiden und beiseite stellen.
Das Chili sin Carne abschmecken und eventuell etwas weicher kochen.
Die Petersilie am Ende des Kochvorgangs unterheben – nicht mitkochen, denn das Kraut verträgt keine große Hitze.
Für die gewünschte Schärfe gerebelten Chili oder eine Chilimühle auf den Tisch stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.