Basilikum (Ocimum basilicum) – Gewürzlexikon

Basilikum (Ocimum basilicum) gehört zur Familie der Lippenblütengewächse und ist
ein einjähriges Gewächs mit einer Höhe von 20 bis 60 Zentimeter. Basilikum ist auch unter den Namen Basilienkraut, Königskraut, Josefskraut, Suppenbasil, Braunsilge und Deutscher Pfeffer bekannt. Als Herkunftsland wird Indien vermutet. Die heutigen Anbaugebiete sind hauptsächlich Indien, Ägypten und der gesamte Mittelmeerraum.

BasilikumBildquelle Wikipedia: Die rotblättrige Sorte Opal

Geschmack

Die Basilikumblätter haben einen unvergleichlichen, hocharomatischen Geruch, der sich mit keinem anderen Gewürz vergleichen lässt. Der klassische Geruch und Geschmack ist leicht pfefferig,nelkenartig, leicht süßlich schmeckend.

Harmoniert mit

Fenchel, Coriander, Oregano, Pfeffer, Rosmarin, Salbei und Thymian.

Schmeckt zu

Aufstriche, Käse, Frischkäse, Geflügel, Gemüse, Fisch, Krustentiere, Pesto, Salat und Suppe

Küchentipp

Basilikum verliert schnell an Aroma und sollte erst am Ende des Kochvorgangs zu den Speisen hinzugegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.