Römertopf – Produkte

Die Geschichte des Römertopfs reicht zurück bis zu den Römern.
Dem römischen Feldherrn Lucullus (117-56 v.Chr.), der für seine Kochkünste und üppige Gastmähler berühmt war, wird die Erfindung zugeschrieben.
Aus Funden in der Toskana lässt sich schließen, dass es auch schon bei den Etruskern üblich war, Speisen in Lehm zu wickeln und im Feuer zu garen. So konnten sie nicht austrocknen. „Römertopf – Produkte“ weiterlesen

Gurkensalat – Rezept

Gurkensalat passt zu vielen Gerichten und es gibt vielfältige Möglichkeiten der Zubereitung. Bei meinem Rezept kommt es auf die Zwiebelwürfel an. Wenn diese sehr fein gewürfelt werden, wird die Marinade sehr sämig und hat nicht den typischen Zwiebelgeschmack. Sie besitzt auch nicht die Zwiebelschärfe, da sich die äthärischen Öle schnell verflüchtigen, die für meinen Gurkensalat überflüssig sind.

GurkensalatBildquelle Wikipedia: Gurkensalat

Zutaten

  • 🍅 1 Stück Salatgurke
  • 🍅 1 mittelgroße Rote Zwiebel
  • 🍅 3 Esslöffel Natives Olivenöl Extra
  • 🍅 1 Esslöffel Aceto Balsamico-Essig
  • 🍅 1Esslöffel Kaffeesahne
  • 🍅 1 gehäufter Teelöffel getrocknete Dillspitzen
  • 🍅 1TeelöffelSenf (je nach Wahl und Geschmack
  • 🍅 roter Pfeffer aus der Mühle
  • 🍅 Salz

Zubereitung

Die geschälte Zwiebel so fein wie möglich würfeln, in eine Schüssel geben und Dillspitzen, Kaffeesahne, Balsamico Essig, Olivenöl, Senf, Salz und Pfeffer hinzufügen. Alles miteinander vermengen und etwa eine halbe Stunde durchziehen lassen.
Tipp: Ich verwende entweder süßen Senf oder Feigen-Senf.
Die geschälte Gurke in zwei gleich lange hälften schneiden und anschließend längs halbieren. Mit einem Teelöffel die Kerne herauskratzen und mit einem Gurkenhobel in Scheiben schneiden. Die Gurkenscheiben mit der Marinade gut vermischen abschmecken und eventuell nachwürzen.

Sultans cuisine levantine Wien – Kulinarische Welt – Restaurant

Schokoladengatau mit Vanillehonigeis

Seit 2011 betreibt Askin Dogan das Sultans cuisine levantine. Als er damals das Lokal übernahm, sagte er mir: „Ich werde aus diesem Lokal etwas besonderes machen, einen kulinarischen Ort, an dem sich die Gäste wohlfühlen werden und die Mittelmeerküche in ihren vielseitigen Facetten genießen können.“ Das ist ihm gelungen! „Sultans cuisine levantine Wien – Kulinarische Welt – Restaurant“ weiterlesen

Currysoße für Currywurst – Rezept

Currywurst

Ein Leben ohne Currywurst ist möglich, aber nur schwer zu ertragen. Wobei es gar nicht so auf die Wurst ankommt, denn die Currysoße ist die Hauptdarstellerin. Ob Grillwurst, Kalbsbratwurst oder Bratwurst vom Schwein, die Qualität muss stimmen. Wer einen guten Gastronomen in seinem Umfeld hat, der es versteht, eine gute Currysoße zu kochen, kann sich glücklich schätzen. Wien ist kein Paradies für Currywurstfanatiker wie mich. In Österreich huldigt man anderen Wurstarten . Gute Currysoßen bietet weder der österreichische noch der deutsche Handel an und sie wachsen leider auch nicht auf Bäumen. Da ist Selbermachen angesagt. Das ist aufwändig und die Zutatenliste ist lang. Am Ende der Arbeit wird man jedoch mit einem kulinarischen Hochgenuss belohnt und Herbert Grönemeyer singt am Ende dieses Rezepts seine Hommage an die Currywurst.

CurrywurstBildquelle Wikipedia: Currywurst in Pappschale mit Pommesgabel

Zutaten

  • 🍅 1,5 Liter passierte Tomaten
  • 🍅 2 Esslöffel Olivenöl
  • 🍅 400 Gramm rote Zwiebeln
  • 🍅 150 Gramm Tomatenmark (doppelt konzentriert
  • 🍅 150 Gramm Rohrohrzucker
  • 🍅 180 Milliliter Apfelsaft
  • 🍅 2 Sternanis oder ersatzweise 12 Stück Anis
  • 🍅 2 Teelöffel Madras-Curry Pulver
  • 🍅 2 Teelöffel Senfkörner
  • 🍅 1 Teelöffel Ingwer
  • 🍅 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 🍅 ½ Teelöffel Piment (Nelkenpfeffer, Jamaikapfeffer oder auch Neugewürz genannt)
  • 🍅 1 große Prise Zimt
  • 🍅 1 große Prise Salz

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Olivenöl in einem großen topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Den Rohrohrzucker hinzufügen und die Zwiebeln karamellisieren und mit dem Apfelsaft ablöschen. Die passierten Tomaten und die Gewürze hinzufügen und alles eine Stunde bei geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen. Die Currysoße mit einem Passierstab pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Soße zurück in den topf füllen, Tomatenmark hinzufügen und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und eventuell nachwürzen.

Die Currywurst, präsentiert von Herbert Grönemeyer

Gebrauchsanleitung für einen vernachlässigten Sinn – Buchtipp

Der Autor, Bob Holmes, ist kanadischer Journalist und Hobbykoch. Er möchte uns mit seinem Buch, »Gebrauchsanleitung für einen vernachlässigten Sinn«, ermuntern, dem Geschmacksinn mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Jeder kann durch Übung seine Geschmackswahrnehmung verbessern. Weinkenner werden gemacht, nicht geboren, sie haben kein spezielles Talent. Auch das Formulieren der Eindrücke ist schwierig, da wir über wenig Wörter für Geschmäcker verfügen. Dabei helfen Aroma-Räder, die es heutzutage nicht nur für Wein, sondern auch für Bier, Whisky, Kaffee und Schokolade gibt.

Gebrauchsanleitung für einen vernachlässigten SinnBildquelle © Riemann Verlag: Gebrauchsanleitung für einen vernachlässigten Sinn

Das Buch stellt viele wissenschaftliche Studien zum Thema Schmecken und Riechen vor, aber auch Versuche mit interessanten Ergebnissen, an denen der Autor selbst teilgenommen hat. Das Thema ist sehr komplex, es entstehen ständig neue Theorien, und es bleibt noch sehr viel zu erforschen. Nur ein Beispiel: früher ist man ja von vier Geschmacksrichtungen ausgegangen (süß, salzig, bitter und sauer), bis umami dazukam (herzhaft, fleischig), und heute wird die Geschmacksrichtung „fett“ diskutiert. Und die Forschungen sind noch lange nicht abgeschlossen.
Jeder Mensch lebt in seiner eigenen Geschmackswelt, abhängig von genetischer Veranlagung, Erziehung, Kultur und Geschmackserfahrungen.
Die Wissenschaft unterscheidet zwischen Superschmeckern, Normalschmeckern und Nichtschmeckern. Superschmecker nehmen bitteren, salzigen oder süßen Geschmack viel intensiver wahr und ernähren sich deshalb oft eher einseitig und fade. Die Gene beeinflussen aber nicht zwangsläufig, was uns schmeckt und was nicht. Erfahrungen spielen eine Rolle (manches Lebensmittel schmeckt nicht gleich beim ersten Verzehr) und auch beim Essen gibt es Abenteurer und solche, die keine Überraschungen mögen.
Die Geruchsinformation ist der wichtigste Bestandteil des Geschmacks, was der folgende Test unterstreicht: mit geschlossenen Augen und zugehaltener Nase ist es gar nicht so einfach, ein Stück Apfel von einer Zwiebel zu unterscheiden. Der Geruchsinn ist noch komplexer als der Geschmacksinn. Ein süß-saurer Geschmack kann als süß und sauer wahrgenommen werden, während das Erkennen von Duftmischungen schwieriger ist.
Es ist nicht immer so, dass gut schmeckt, was gut riecht bzw. umgekehrt. Bei etwa 15 Prozent der Lebensmittel ist dies nicht der Fall, z.B. bei stinkendem Käse oder Kaffee, den manche Menschen gerne riechen, aber nicht trinken.
Auch der Tastsinn spielt eine Rolle: Es wird Hitze empfunden (bei scharfen Gerichten) oder Kühle (bei Menthol oder Eukalyptus). Warum manche Menschen gerne Chilis essen, obwohl das Gefühl unangenehm ist, ist ungeklärt. Es könnte sein, dass sie das Brennen nicht so intensiv wahrnehmen wie andere, oder dass sie einen Kick suchen wie beim Achterbahnfahren. Zum Tastsinn gehört auch die Adstringenz (pelziges Mundgefühl bei taninreichen Weinen) und die Konsistenz (Textur, Cremigkeit, Knusprigkeit).
Sogar der Hörsinn beeinflusst die Geschmackswahrnehmung. Bringles werden weniger knusprig wahrgenommen, wenn man das Krachen beim Hineinbeißen nicht hört, und Austern schmecken bei Meeresrauschen besser. Eine schwere Schale läßt Joghurt gehaltvoller erscheinen als eine leichte.
Auch der Sehsinn ist beteiligt: beim Versuch, sich den Geruch einer Erdbeere vorzustellen, sieht man fast zwangsläufig eine Erdbeere vor sich. Und auch das Aussehen des Geschirrs kann sich auf die Geschmackswahrnehmung auswirken.
Das Design von Geschmackstoffen ist eine Wissenschaft, aber auch ein Industriezweig. Lebensmittelproduzenten möchten, dass ihre Produkte immer gleich schmecken, daher benötigen sie Geschmackstoffe und können sich nicht auf die Natur verlassen. Flavoristen beschäftigen sich mit der Entwicklung von Aromen für Lebensmittel . Die einzelnen Bestandteile eines Geschmackstoffes können ganz anders schmecken, als ihre Summe. Ein kleiner Anteil eines widerwärtigen Geschmacks kann den Gesamtgeschmack interessant machen.

Eine Frage, zu der es viele Studien, aber (noch) keine zufriedenstellende Antwort gibt, ist die nach dem Zusammenhang zwischen Geschmack und Übergewicht. Wir essen normalerweise nicht weniger, wenn das Essen weniger gut schmeckt.

Mein Fazit: ein spannendes Buch mit vielen Informationen!
Leseprobe

Bob Holmes:
Geschmack: Gebrauchsanleitung für einen vernachlässigten Sinn
Riemann Verlag, München 2016

Kartoffelauflauf – Rezept

Kartoffelauflauf

Mein Kartoffelauflauf ist mit viel Gemüse vermischt und kann natürlich mit jedem anderen Gemüse kombiniert werden. Der Blumenkohl läßt sich durch Broccoli ersetzen, Die Zucchini durch Karotten. es gibt eine Menge Kombinationsmöglichkeiten. Das einzige, was sich nicht austauschen läßt, sind die Kartoffeln – denn dann müsste man das Gericht umbenennen. „Kartoffelauflauf – Rezept“ weiterlesen

Schlaraffenland von Stevan Paul – Buchtipp

Das Buch, Schlaraffenland von Stevan Paul, enthält 15 erzählungen, in dem das Essen auf unterschiedliche Art eine Rolle spielt. Es geht um einen Kellner, einen Foodblogger, eine Köchin in einer Kaufhauskantine, eine Geburtstagsfeier mit viel Wodka, einen Restaurantkritiker und andere Personen; die Episoden sind in sich abgeschlossen. Sie sind sehr witzig formuliert, manchmal etwas skurill, manchmal auch berührend.
„Schlaraffenland von Stevan Paul – Buchtipp“ weiterlesen

Kochabend VOM FASS – Rezepte

Steirischer Backhendlsalat

Im letzten Beitrag habe ich über das Spezialitäten Geschäft VOM FASS Wien berichtet. Über die Produkte, das Franchise-System und die Koch-Events in der Siebensterngasse.
Es freut mich, dass mir VOM FASS Wien die Rezepte des letzten Kochabends , der unter dem Motto »Souvenirs aus dem Urlaub« stand, für meine LeserInnen zur Verfügung gestellt hat.

Süditalienischer OrangensalatBildquelle © VOM FASS Wien: Orangensalat

Süditalienischer Orangensalat

  • 🍅 Rucola
  • 🍅 2-3 Orangen
  • 🍅 1 rote Zwiebel
  • 🍅 1 handvoll Pinienkerne geröstet
  • 🍅 ca 10 Sardellenfilets
  • 🍅 3 EL VOM FASS Pizzaöl
  • 🍅 2 EL VOM FASS Calamansi Balsam
  • 🍅 Salz
  • 🍅 Pfeffer

Rucola waschen, trockenschleudern und in eine Schüssel geben.
Orangen sorgfältig schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.
Zwiebel schälen und ebenfalls sehr fein schneiden.
Sardellenfilets abtropfen lassen und zerkleinern.
Alle Zutaten mit dem Rucola mischen, Essig und Öl zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Focaccia mit Rosmarinöl

  • 🍅 250 ml lauwarmesWasser
  • 🍅 30 g frische Germ
  • 🍅 1 TL Zucker
  • 🍅 400 g Universalmehl
  • 🍅 3 EL VOM FASS-Rosmarinöl
  • 🍅 2 TL Salz
  • 🍅 VOM FASS-Rosmarinöl
  • 🍅 frischer Rosmarin gehackt

Germ und Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und mit Mehl, Salz und Rosmarinöl in einer Schüssel gut verrühren. Den Germteig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Den Teig in kleine Stücke teilen, diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auflegen und flachdrücken (nicht zu eng nebeneinander legen!). Gehackten Rosmarin darüber streuen und in den Teig drücken. Die kleinen Fladen noch einmal ein paar Minuten rasten lassen, dann mit Rosmarinöl bepinseln und bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.
Focaccia aus dem Herd nehmen und noch heiß noch einmal mit Rosmarinöl bepinseln.

Dolmades – Gefüllte Weinblätter mit Tzatziki

  • 🍅 250 g Risottoreis
  • 🍅 Weinblätter in Salzlake (türkischer Supermarkt)
  • 🍅 3 Frühlingszwiebel
  • 🍅 1 Zwiebel
  • 🍅 1 Bund Dille
  • 🍅 1 Bund Petersilie
  • 🍅 1½ EL getrocknete Minze
  • 🍅 2 EL VOM FASS natives Olivenöl extra
  • 🍅 3 EL VOM FASS Limonenöl
  • 🍅 Salz
  • 🍅 Pfeffer

Weinblätter ca. 1 Stunde in lauwarmem Wasser wässern, Wasser währenddessen mehrmals erneuern.
Zwiebeln fein würfeln, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und in Olivenöl glasig dünsten, den gewaschenen Reis hinzufügen und ebenfalls kurz mitdünsten lassen. Mit Wasser bedecken und bei schwacher Hitze kochen lassen, dabei immer wieder umrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und den geschnittenen und getrockneten Kräutern würzen. Solange kochen bis der Reis zu kleben beginnt. Evtl. noch etwas nachwürzen, der Reis verträgt wirklich eine Menge Würze. Abkühlen lassen.

Weinblätter vorsichtig vereinzeln und die Stiele entfernen, schadhafte Blätter entfernen.
Zum Füllen die Blätter mit der Oberseite nach unten auf die Arbeitsplatte legen. Je einen Teelöffel Reismischung auf jedes Weinblatt am Stielansatz setzen, die Blätter links und rechts einschlagen und zur Spitze hin einrollen.

Die Dolmades mit der Nahtstelle nach unten ganz dicht nebeneinander in einen breiten Topf setzen. Limonenöl darüber gießen. Soviel Wasser angießen, dass die Dolmades knapp bedeckt sind. Die gefüllten Weinblätter mit einem Teller beschweren, damit sie sich nicht wieder aufrollen können, zum Kochen bringen und bei geringer Hitze ca. 35 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast ganz aufgenommen ist.

Tzatziki

  • 🍅 1 Salatgurke
  • 🍅 1 griechisches Joghurt
  • 🍅 VOM FASS Tzatzikigewürzmischung

Gurke schälen, fein reiben und etwas einsalzen. Die entstandene Flüssigkeit wegschütten und mit Joghurt vermischen. Je nach Geschmack die Menge der Gewürzmischung unterrühren.
Dolmades warm oder kalt mit Tzatziki servieren.

Weisswurstsalat mit knusprigen BrezelBildquelle © VOM FASS Wien: Weisswurstsalat

Weisswurstsalat mit knusprigen Brezel

  • 🍅 ½ Eisbergsalat
  • 🍅 Vogerlsalat (Feldsalat)
  • 🍅 1 Bund Radieschen
  • 🍅 1 Rettich
  • 🍅 2 Laugenbrezel
  • 🍅 VOM FASS Erdnussöl
  • 🍅 4 Weisswürste
  • 🍅 VOM FASS Honig Balsam Essig
  • 🍅 VOM FASS natives Olivenöl extra
  • 🍅 6 TL VOM FASS Ingwer-Orangen-Senf
  • 🍅 Dille
  • 🍅 Salz
  • 🍅 Pfeffer aus der Mühle

Blattsalat und Vogerlsalat waschen, putzen und in eine Salatschüssel geben. Gehobelten Rettich und klein geschnittene Radieschen unter die Salatblätter mischen.
Brezel in Würfel schneiden und kurz im Erdnussöl rundum braten.
Die Haut von den Weisswürsten abziehen, die Würste in Scheiben schneiden und in heissem Erdnussöl knusprig braten.

Aus Honig Balsam Essig, Senf und Olivenöl eine Marinade rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, über den Salat giessen und alles gut mischen. Feingehackte Dille, die gebratenen Weisswurstscheiben und die gebratenen Brezelstückchen auf dem Salat verteilen und sofort servieren.

Bruschetta mit PilzenBildquelle © VOM FASS Wien: Bruschetta

Bruschetta mit Pilzen

  • 🍅 1 gelber Paprika
  • 🍅 200 g Pilze (Eierschwammerl, Steinpilze, Champignon,…)
  • 🍅 2 EL Petersilie geschnitten
  • 🍅 Salz
  • 🍅 Pfeffer
  • 🍅 1 EL VOM FASS Rauchöl
  • 🍅 1 EL VOM FASS Aceto Balsamico Maletti
  • 🍅 1 EL VOM FASS Steinpilzöl
  • 🍅 Knoblauchzehen
  • 🍅 Weissbrot

Paprika und Pilze waschen und in feine Streifen schneiden. Rauchöl in einer Pfanne erhitzen und Paprika und Pilze unter Rühren anbraten, salzen pfeffern und die Petersilie unterrühren. Mit Aceto Balsamico ablöschen und auskühlen lassen. Dann mit Steinpilzöl vermischen.
Weissbrot toasten und mit einer Knoblauchzehe einreiben. Pilze daraufgeben und servieren.

Steirischer BackhendlsalatBildquelle © VOM FASS Wien: Backhendlsalat

Steirischer Backhendlsalat

Für den Erdäpfelsalat:

  • 🍅 ½ kg Erdäpfel festkochend
  • 🍅 1 roter Zwiebel
  • 🍅 4 EL VOM FASS Trauben Balsam Essig
  • 🍅 Salz
  • 🍅 Pfeffer

Erdäpfel kochen schälen und noch warm in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, fein hacken und zu den Erdäpfel geben. Mit Trauben Balsam Essig vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und ziehen lassen.

  • 🍅 Vogerlsalat (Feldsalat) gut gewaschen und trockengeschleudert
  • 🍅 Kürbiskerne geröstet
  • 🍅 VOM FASS Steirisches Kürbiskernöl
  • 🍅 VOM FASS Trauben Balsam Essig

Für das Backhendl:

  • 🍅 2 Hendlbrüste
  • 🍅 Salz
  • 🍅 glattes Mehl
  • 🍅 2 Eier
  • 🍅 Schuss Mineralwasser
  • 🍅 geriebener Kren (Meerrettich)
  • 🍅 Semmelbrösel
  • 🍅 VOM FASS Erdnussöl

Die Hendlbrust in Streifen schneiden und mit Salz würzen. Mehl in einer Schüssel vorbereiten. Eier mit einer Prise Salz in einer weiteren Schüssel verschlagen, einen Schuss Mineralwasser und den geriebenen Kren unterrühren. Semmelbrösel in einer dritten Schüssel vorbereiten. Die Hühnerstreifen zuerst in Mehl wenden, anschließend durchs Ei ziehen und zum Schluss mit den Semmelbrösel panieren. Nun die Backhendlstreifen in heißem Erdnussöl von beiden Seiten goldgelb backen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.

Die Salate gemeinsam auf Teller verteilen. Wer möchte kann auch noch Gurkenscheiben oder halbierte Cocktail-Tomaten dazugeben. Mit reichlich Steirischem Kürbiskernöl und Trauben Balsam Essig beträufeln und mit den Backhendlstreifen in Krenpanier garnieren. Ev. mit gerösteten Kürbiskernen bestreuen.

Vichyssoise – die kalte Kartoffel-Lauch Suppe

  • 🍅 1 grosse Stange Lauch, ohne dunkelgrüne Bestandteile
  • 🍅 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 🍅 3 Zwiebeln
  • 🍅 1 Lorbeerblatt
  • 🍅 VOM FASS natives Olivenöl extra
  • 🍅 800 ml Gemüsesuppe
  • 🍅 Salz
  • 🍅 Pfeffer
  • 🍅 1 Becher Creme fraiche
  • 🍅 100 ml Schlagobers
  • 🍅 1 EL VOM FASS Limetten Balsam
  • 🍅 2 EL gehackter Schnittlauch

Den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. Kartoffel schälen und schneiden. Zwei Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Die dritte Zwiebel schälen und tief einschneiden. In die entstandene Furche wird ein Lorbeerblatt gesteckt.

Olivenöl erhitzen und Lauch, Erdäpfel und kleingeschnittene Zwiebel anrösten, mit der Gemüsesuppe aufgiessen, die vorbereitete Lorbeer-Zwiebel dazu geben und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Dann die ganze Zwiebel wieder herausnehmen und die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren, mit Schlagobers und Crème fraiche verfeinern und mit Salz, Pfeffer und Limetten Essig würzen. Danach die Suppe mindestens 2 Stunden im Kühlschrank vollständig erkalten lassen.

Kurz vor dem Servieren die Suppe nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Suppenteller verteilen und mit Schnittlauchröllchen garniert servieren.

Adresse

VOM FASS WIEN
Fischkandl und Pusker OG
Siebensterngasse 46
1070 Wien
VOM FASS Wien