Westfälischer Pumpernickel – Warenkunde

Westfälisches Abendmahl mit Pumpernickel, Schinken, Bier und schnaps

Pumpernickel ist ein traditionelles Vollkornbrot aus der westfälischen Küche, das ausschließlich aus Roggen, Wasser und Salz besteht. Die Roggenkörner müssen über Nacht in lauwarmem Wasser bzw. für einige Stunden in heißem Wasser eingeweicht werden, damit sie aufquellen, in spezialisierten Betrieben kommen Dampfbackkammern zum Einsatz, die das Brot mittels Wasserdampf backen. Die Backzeit beträgt mindestens 16 Stunden, teilweise aber auch bis zu 24 Stunden. Durch den Temperaturverlauf beim Backen kommt es zur »Verzuckerung der Stärke«, das Brot hat einen charakteristischen süßlichen Geschmack. „Westfälischer Pumpernickel – Warenkunde“ weiterlesen

Pumpernickelkruste aus Senf und Kräutern für Gebratenes – Rezept

Bäckerei Haverland

Meine Pumpernickelkruste aus Kremser Senf und Kräutern der Provence ist ein Kulinarischer Brückenschlag zwischen Deutschland, Österreich und Frankreich. Der westfälische Pumpernickel mit seinem würzig-süsslichen Aroma inVerbindung mit dem süßlich-pikant schmeckenden niederösterreichischen Kremser Senf und der einzigartigen südfranzösischen Kräutermischung der Provence, verleiht diesem Rezept einen außerordentlich guten Geschmack. „Pumpernickelkruste aus Senf und Kräutern für Gebratenes – Rezept“ weiterlesen

Tomatensuppe – Rezept

Tomatensuppe

In Österreich heißt die Tomatensuppe auch Paradeis-Suppe. Das klingt seltsam für uns Deutsche, ist es aber nicht. Im Paradies, auch »Paradeis« genannt, wuchs ein verbotener roter Apfel, der Paradiesapfel. Nach der Entdeckung Amerikas um 1500 wurden viele unbekannte Gemüsesorten und Früchte nach Europa gebracht. Darunter war auch die Tomate, die einem vollroten Apfel sehr ähnelte. „Tomatensuppe – Rezept“ weiterlesen

Zitronenöl – Rezept

Ganze und aufgeschnittene Zitrone

Mit aromatisierten Ölen, wie beispielsweise Zitronenöl, können Salate, Kurzgebratenes oder Fisch in den Adelsstand des Hochgenussesgehoben werden. Oft benötigt man aber nur geringe Mengen solcher Öle. Das »Handelsgesetz« lautet jedoch, je kleiner die Verkaufsmenge, umso teurer das Produkt. Warum also nicht Selbermachen, zumal es kein großer Aufwand ist. „Zitronenöl – Rezept“ weiterlesen

Zitronenlimonade – Rezept

Verkäufer, der Limonade in Berlin der 30er Jahre anbietet

Ein Klassiker unter den Erfrischungsgetränken ist die Zitronenlimonade. Limonadenähnliche Getränke, wie die Posca, tranken schon die alten Römer. Damals wurde Trinkwasser mit einem Schuss Weinessig versetzt und fertig war die Limo. Limonade wie wir sie heute kennen, entstand im 16. Jahrhundert in Spanien. Es wurden immer neue Varianten und Geschmacksrichtungen entwickelt. Die Engländer kreierten eine Limonade aus Wasser, Zucker und Zitrone, den Lemon Squash, der bis heute als Urtyp aller modernen Limonaden gilt. „Zitronenlimonade – Rezept“ weiterlesen

Krautfleckerln Rezept

In diesem Rezept geht es um Krautfleckerln, eine österreichische Spezialität. Für die Zubereitung werden Fleckerl oder auch Fleckerln benötigt, kleine quadratische oder rautenförmige Eierteigwaren. In Deutschland sind Fleckerln so gut wie gar nicht erhältlich. Alternativ können Bandnudeln in kleine Stücke zerbrochen werden. In italienischen Spezialitätengeschäften gibt es auch quadrucci, die den Fleckerln sehr ähnlich sind, allerdings werden diese meist ohne Eier hergestellt. „Krautfleckerln Rezept“ weiterlesen