Panieren – Rezept

Panieren: Wiener Schnitzel

Die Panade ist eine Umhüllung von Lebensmitteln, die in Fett oder Öl gebraten oder frittiert werden. In Österreich wird die Panade Panier genannt, Semmelbrösel heißen im nördlichen Deutschland Paniermehl. Für die klassische Panierung werden Mehl, Ei und Semmelbrösel benötigt. Es gibt zahlreiche Varianten, etwas zu panieren. Die Semmelbrösel können mit geriebenem Käse, Kokosflocken, geriebenen Nüssen, Sesam und ähnlichem vermischt werden. Teige wie Bierteig und Backteig können ebenfalls als Panade verwendet werden.
„Panieren – Rezept“ weiterlesen

sterilisieren – Küchentipp

Nach dem Sterilisieren gestapelte und gefüllte Gläser

Ob einlegen, einkochen oder fermentieren, der wichtigste Arbeitsschritt ist das Sterilisieren der Einmachgläser. Bei diesem Arbeitsschritt muss mit höchster Sorgfalt vorgegangen werden, da sich sonst Schimmel und unerwünschte Bakterien bilden können. Ob Einmachgläser mit Schraubverschluß oder mit Gummiring und Bügelverschluß, überprüfen Sie alles auf Sprünge, Risse, Kratzer und ähnliches. Verwenden Sie nur einwandfreie Gläser. „sterilisieren – Küchentipp“ weiterlesen

»Die Identität der Tomaten« von Annemieke Hendriks – Buchtipp

Annemieke Hendriks

In der Sendung WDR 2-Sonntagsfragen vom 22.4.2018 sprach Gisela Steinhauer mit der niederländischen Jurnalistin Annemieke Hendriks über ihr neues Buch »Tomaten – die wahre Identität unseres Frischgemüses. Eine Reportage«.

Autorin von »Die Identität der  Tomaten« Foto: © David Ausserhofer

Hendriks hat sich sieben Jahre lang mit dem Tthema Tomaten, vom Saatgut bis zum Supermarkt, beschäftigt. Nach den ersten Jahren der Recherche hatte sie das Gefühl, immer weniger zu verstehen, da viele Märchen und Mythen im Umlauf sind. Sie hat mit Produzenten und Händlern in ganz Europa gesprochen. „»Die Identität der Tomaten« von Annemieke Hendriks – Buchtipp“ weiterlesen

Estragon (Artemisia dracunculus)

Estragon

Estragon (Artemisia dracunculus) ist eine krautige Pflanze und gehört zur Familie der Korbblütengewächse. Das mehhrjährige Kraut erreicht eine Höhe von 60 bis 150 Zentimeter. Die Pflanze ist eng mit dem Wermut verwandt und auch unter den Namen Eierkraut, Dragon, Dragun, Schlangenkraut und Trabenkraut bekannt. „Estragon (Artemisia dracunculus)“ weiterlesen

Echter Koriander (Coriandrum sativum)

Koriander (Früchte)

Echter Koriander (Coriandrum sativum) gehört zur Familie der Doldenblütler und wird auch Arabische Petersilie, Wanzenkraut oder Wanzendill genannt. Diese Namensgebung beruht auf dem Geruch der Pflanze, der Ausdünstungen von Wanzen ähnelt. Der Geruch der Koriandersamen hingegen ist ausgesprochen aromatisch. Er wächst als einjährige krautige Pflanze mit einer Wuchshöhe von 30 bis 90 Zentimetern. Als Herkunftsgebiet wird der Mittelmeerraum vermutet.
„Echter Koriander (Coriandrum sativum)“ weiterlesen

Echter Pfeffer und seine Verwandten

Pfeffer in grün, schwarz und weiß

Pfeffer (Piper) gehört zur Familie der Pfeffergewächse und umfasst mehr als 1000 Arten. Die Pfefferpflanze wächst ausschließlich in tropischen Regionen.
Der Pfefferstrauch (Piper nigrum), auch Schwarzer Pfeffer genannt, wird auch als „echter Pfeffer“ bezeichnet, um ihn von anderen Pfeffergewächsen zu unterscheiden. „Echter Pfeffer und seine Verwandten“ weiterlesen

Lorbeerblätter – Lorbeer (Laurus nobilis)

Lorbeerblätter, Blütenknospen und reife Früchte

Der Echte Lorbeer (Laurus nobilis), auch Edler Lorbeer oder Gewürzlorbeer genannt, gehört zur Familie der Lorbeergewächse. Er wächst auf Sträuchern bzw. Bäumen, die bis zu 10 Meter hoch werden können. Die Lorbeerblätter sind ledrig und am Rand leicht gewellt.
Aus Vorderasien kommend, hat er sich über den Mittelmeerraum bis nach Nordamerika verbreitet.
In der Küche werden die getrockneten Lorbeerblätter in ganzer oder gemahlener Form verwendet. „Lorbeerblätter – Lorbeer (Laurus nobilis)“ weiterlesen